Qualitäts-Fischzucht mit Tradition

Das Forellengut wurde 1894 gegründet und ist seit ca. 1920 im Familienbesitz. Der jetztige Besitzer Rolf Herzberger ist Fischzuchtmeister und Enkel des Gründers Heinrich Herzberger. Für Nachfolge ist auch gesorgt: Der Sohn Michael Herzberger ist ebenfalls von Beruf geprüfter Fischwirt.

Die Fischteiche

Die Anlage wird vom Dornbach (kaltes Wasser) mit Quellwasser versorgt. Die Quellen liegen oberhalb des Forellengutes. Ferner fließen pro Tag noch ca. 200 cbm reines Quellwasser aus dem Trinkwasserstollen der Stadt Bad Homburg (Elisabethenstollen) in die Teiche.

Die Teiche werden mindestens einmal im Jahr entschlammt und desinfiziert. Das wirkt sich natürlich positiv auf den Geschmack der Fische aus.

Das Futter

Sämtliche Fische werden nur mit hochwertigem Trockenfutter gefüttert. Es besteht zum größten Teil aus Fischmehl; desweiteren aus verschiedenen Algenarten und Getreide.

Veterinärkontrolliert

Die Fischzucht wird vom Hessischen Fischgesundheitsdienst und dem zuständigen Veterinäramt regelmäßig überwacht.

Seit 2010 ist in Hessen ein neues, strenges Fischseuchengesetz in Kraft getreten. Das ist auch der Grund, warum Besucher und Gäste des Forellenguts die Zuchtanlage nicht betreten dürfen. Wir bitten dafür um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt im Forellengut Herzberger.